Meisterwerk

Roman

Pressestimmen

„In ‚Meisterwerk‘ fließt das Historische am Rande oder als oftmals kaum wahrnehmbares Grundrauschen ein. Genau das ist eine Stärke der Autorin, die zu den interessantesten der jungen slowenischen Literatur gehört.“

nd – Neues Deutschland


„Ana Schnabl – ein Name, den man sich merken muss.“

ORF/Ö1, Ex Libris, Günter Kaindlstorfer


„Ana Schnabl seziert in ihren Büchern die menschliche Psyche. In ihrem ersten Roman ‚Meisterwerk‘ gelingt es ihr, die Liebesbeziehung ihrer Hauptpersonen mit Politik im Slowenien der 80er-Jahre kurzzuschließen.“
Deutschlandfunk, Nico Bleutge

Meisterwerk

Roman

ISBN 978-3-85256-851-5
Ausstattung: Hardcover
Übersetzt von: Klaus Detlef Olof
Originaltitel Mojstrovina
Originalsprache Slowenisch
Seiten 232
Maße 135 mm210 mm

Ein ungleiches Liebespaar in einem Land vor dem Zerfall: ein Roman um Wahrheit, Lüge und Selbstbehauptung.

Adam ist ein Literaturprofessor an der Universität Ljubljana, der sich nach einem ersten literarischen Misserfolg vor zwanzig Jahren erneut an einem Roman versucht. Ana ist eine junge ambitionierte Verlagsredakteurin und zugleich Informantin des nationalen Sicherheitsdienstes. Sie erhält Adams Manuskript Das Meisterwerk zur Begutachtung. Im Laufe der gemeinsamen Arbeit am Text stürzen sich die Protagonisten, beide verheiratet, in eine intensive Liebesbeziehung. Während Adam sich in Dissidentenkreisen bewegt und für die Unabhängigkeit Sloweniens brennt, ist Ana hin- und hergerissen zwischen ihren persönlichen Lebensentwürfen und dem Pakt mit der dunklen Seite des Systems. Schnabls eindringliches Psychogramm spielt vor dem Hintergrund der Katastrophe, auf die Jugoslawien nach Titos Tod zusteuert.