Lyrischer Wille

Poesie einer multilingualen Gesellschaft

Lyrischer Wille

Poesie einer multilingualen Gesellschaft

ISBN 978-3-85256-760-0
Ausstattung: Hardback
Beiträge von: Adel Jabbar, Anna Stecher, Annemarie Pircher, Brigitte Knapp, Brunamaria Dallago Veneri, Carla Festi, Carlo Suani, Christian Morgenstern, Claus Soraperra, Cristina De Grandi, Daniel Brandlechner, Daniel Graziedei, Eeva Aichner, Eugen Galasso, Farshad Doulabi, Franco Fortini, Gabriele Muscolino, Gentiana Minga, Gerd Sulzenbacher, Greta Pichler, Haris Kovacevic, Jörg Zemmler, Kurt Lanthaler, Laura Mautone, Lene Morgenstern, Lilia Ianeva, Lino Pasquale Cacciapaglia, Louis Schropp, Made Neumair, Maria C. Hilber, Maria E. Brunner, Maria Oberrauch, Matteo Jamunno, Matthias Schönweger, N. C. Kaser, Nadia Rungger, Nadia Scappini, Oswald Egger, Paulo Bill Valente, Reinhard Christanell, Roberta Dapunt, Rut Bernardi, Sepp Mall, Serena Osti, Silvia Murer, Sonia Steger, Sonia Sulzer, Stefano Zangrando, Stefen Dell´ Antonio Monech, Tresele Palfrader, Waltraud Mittich, Werner Menapace, Wolfgang Nöckler
Hrsg. : Arno Dejaco, Matthias Vieider
Seiten 112
Maße 160 mm240 mm

20,00 €*

Nicht mehr verfügbar

Poesie und Übersetzung in einem einzigartigen, vielsprachigen Labor.

55 Autorinnen und Autoren wagen ein Experiment: Sie übersetzen sieben Ausgangsgedichte in der Art eines Kettengedichts. Dem jeweiligen Übersetzer ist nur die Vorgängerversion bekannt, und oft kehrt die Übersetzung in völlig neuer Gestalt in die Sprache des Originals zurück. In 15 Sprachen – darunter Italienisch, Deutsch, Ladinisch, aber auch Arabisch, Farsi oder Albanisch – führen die Texte Faszination und Schönheit von Mehrsprachigkeit vor. Südtirol wird hier zu einem Labor der Poesie. Das vergnügliche Spiel mit Sprache lässt die Potenziale einer offenen multilingualen Gesellschaft erahnen.

www.lyrischerwille.com