Die Nacht, als ich sie sah

Drago Jančar

Die Nacht, als ich sie sah

Roman

Aus dem Slowenischen von Daniela Kocmut und Klaus Detlef Olof
Reihe TransferBibliothek CXXV

Gebunden mit Schutzumschlag
191 S., 13,5 x 21 cm

ISBN 978-3-85256-670-2

€ [D/A] 19,90 / € [I] 18,80

Lieferbar

Roman Krieg Slowenien Jančar, Drago Weiblichkeit historischer Roman Verrat Transfer Bibliothek Weltkrieg Partisanen Reise


Von der Gier zu leben und dem Verschwinden einer faszinierenden jungen Frau in Zeiten des Krieges.

In einer Nacht, kurz nach Neujahr 1944, führt eine Gruppe von Tito-Partisanen Veronika Zarnik und ihren Mann Leo aus ihrem Schloss in Slowenien ab, von da an verlieren sich ihre Spuren. Aus den Erinnerungen von fünf Personen setzt sich das Bild einer schillernden jungen Frau zusammen: Pilotin, Liebhaberin von Papageien, Alligatoren und Pferden.
Der Offizier, die Mutter, der deutsche Wehrmachtsarzt, die Haushaltshilfe, der Partisan berichten von einer unbändigen Lebensfreude, die jenseits des politischen Geschehens ein privates Idyll aufrechtzuerhalten sucht. Bis der Strom der Geschichte diese Illusion mit sich fortreißt.

 

Von der französischen Literaturkritik zum besten fremdsprachigen Roman 2014 gekürt.

> Pressestimmen zum buch

„Für mich ist sie die aufregendste Frau dieses Bücherherbstes.“

Berliner Zeitung

„Ein Meisterwerk der europäischen Literatur.“

Karl-Markus Gauß, Süddeutsche Zeitung

„Ein großartiger Roman.“

Die Presse

„Mit diesem elegischen und dramatischen, ebenso erinnerungsgesättigten wie geschichtsträchtigen Roman, gehört Drago Jancar endgültig in die Reihe der großen europäischen Autoren.“

Berliner Zeitung

> Weitere Bücher der Autorin / des Autors

Der Galeerensträfling
Der Baum ohne Namen
Katharina, der Pfau und der Jesuit
Luzias Augen
Brioni
Die Erscheinung von Rovenska