Letzte Mahlzeiten

Die Aufzeichnungen des königlich bayrischen Henkers Bartholomäus Ratzenhammer

Letzte Mahlzeiten

Die Aufzeichnungen des königlich bayrischen Henkers Bartholomäus Ratzenhammer

ISBN 978-3-85256-529-3
Ausstattung: Hardcover mit Schutzumschlag
Texte von: Herbert Hintner
Seiten 144
Maße 135 mm210 mm

19,90 €*

Eine würzige Mischung aus fantastischen Lebensläufen und ihren finalen kulinarischen Höhepunkten

In gewohnt skurriler Manier tischt uns Herbert Rosendorfer 17 Biografien samt historischen Porträtfotografien und den dazugehörenden Henkersmahlzeiten auf, wie sie der letzte königlich bayrische Henker Bartholomäus Ratzenhammer aufgezeichnet bzw. persönlich zubereitet hat.

Der Südtiroler Sterne-Koch Herbert Hintner hat die Rezepte in eine dem heutigen Standard entsprechende, nachkochbare Form gebracht. Burleske Figuren bevölkern das Manuskript des Henkers: Franz Josef Stoß, wegen leichtfertiger Verschleuderung vaterländischen Kulturgutes zum Tode verurteilt, wird nach Verzehr der Henkersmahlzeitgerade noch rechtzeitig begnadigt. Lathesiel Nothdurfter, den Erfinder der sogenannten Nothdurftherschen Komplex-Blitz-Latrine, erreicht die Begnadigung kurz vor der Vorspeise. Keine Gnade hingegen findet die siebenköpfige Käs-Spatz-Bande, die wegen vorsätzlichen Alpenmissbrauchs in erschwerter Form zum Tode verurteilt wird und noch vor der Hinrichtung ihr schönstes Lied singt.