Die Seele des Flusses

Auf dem Po durch ein unbekanntes Italien

Pressestimmen
„Schönheit und Monstrosität sind hier Geschwister.“

Hannes Hintermeier, Frankfurter Allgemeine Zeitung


„Gerne wäre man bei dieser Reise dabeigewesen.“

Thomas Steinfeld, Süddeutsche Zeitung


„Rumiz gelingt es, Menschen und Schicksale aus dem Fluss zu fischen – eine große Erzählung von Italien, wie man es nicht kennt.“

Neue Zürcher Zeitung


„Diese poetische Wasserreise verändert die Erfahrung von Zeit und Raum.““

Martina Läubl, NZZ


„Schreibend lässt sich Rumiz auf dem Fluss treiben und reißt die, die ihm lesend folgen, gleich mit.“

Julia Kospach, Der Standard


„Paolo Rumiz unternimmt die Reisen, auf die keiner kommt, die ihn weit bringen. Sein Buch ,Die Seele des Flussesʻ erzählt wie im Mythos von großer Fahrt.“

Rüdiger Schaper, Der Tagesspiegel


Die Seele des Flusses

Auf dem Po durch ein unbekanntes Italien

ISBN 978-3-85256-742-6
Ausstattung: Hardback
Fotos von: Alessandro Scillitani
Übersetzt von: Karin Fleischanderl
Originaltitel Morimondo
Originalsprache Italienisch
Seiten 354
Maße 135 mm210 mm

24,00 €*

Der Po, eine unbekannte Welt, ein grandioses Abenteuer: Kulturgeschichte von Italiens größtem Fluss.

Italiens König der Flüsse ist einer der letzten blinden Flecken auf der Landkarte. Paolo Rumiz hat ihn zu Wasser erkundet: mit Kanu, Barke, Segelboot, von den Gebirgen des Piemont bis zur Mündung ins Adriatische Meer. Den selbsternannten Argonauten rund um Rumiz erschließt sich eine Welt ungeahnter Freiheiten. Wo oben, hinter dem Damm, der Verkehr tost, regiert auf dem Wasser die Stille, nur die Stimme des Flusses spricht. Die Reisenden lagern an verlassenen Ufern, nachts kreuzen Schmuggler und Piraten ihren Weg, Fischer erzählen von ihren Fängen und die Speisepläne spiegeln die Vielfalt von Natur und Mensch wider.