• „Schmutzige Hände“ ist einer der 10 besten Krimis des Jahres 2011

    Einmal im Jahr präsentiert die Jury der KrimiZEIT-Bestenliste ihre Auswahl der Auswahl: Die zehn besten Krimis des soeben vergangenen Jahres.
    Der Politthriller „Schmutzige Hände“ des italienischen Richters und Autors Giancarlo De Cataldo ist einer der zehn Kriminalromane, der der hochkarätigen Jury im gesamten Jahr 2011 am besten gefallen hat. Wie der Vorgängerroman „Romanzo Criminale“ hielt sich auch „Schmutzige Hände“ drei Monate in Folge auf der KrimiZEIT-Bestenliste von ZEIT, ARTE und Nordwestradio. Beide Bücher sind im Folio Verlag erstmals in deutscher Übersetzung von Karin Fleischanderl erschienen. Auf der Liste werden die zehn spannendsten, am besten geschriebenen und thematisch ausgefallensten Kriminalromane vorgestellt. In der 17-köpfigen Jury sitzen namhafte, auf Krimiliteratur spezialisierte Literaturkritiker aus Deutschland, Österreich und der Schweiz. Die KrimiZEIT-Bestenliste wird jeweils am ersten Donnerstag des Monats gleichzeitig in den Literatursendungen des NordwestRadios, bei ARTE im Internet und in der Wochenzeitung DIE ZEIT vorgestellt.
    „Bravourös, notwendig.“ Die Jury

    Giancarlo De Cataldo

    Schmutzige Hände

    Politthriller

    Italien 1992: Bomben und gute Geschäfte – das organisierte Verbrechen greift nach der Macht.

    mehr zum Buch
    mehr zur Autorin/zum Autor