Königliche Feste: Zu den Burgen von Tisens und Prissian

Wehrburg bei Prissian (Foto: Oswald Stimpfl)

Königliche Feste: Zu den Burgen von Tisens und Prissian

Das Plateau des Mittelgebirges zwischen Lana und Nals ist reich an Burgen und Schlössern. Allein fünf stehen in Prissian, drei empfehlen sich für besondere Feierlichkeiten: Wohl auf – geben Sie sich die Ehre, laden Sie zu einer stilvollen Feier ins Schloss ein, ob zu einer glanzvollen Hochzeit, einem festlichen Jubiläum oder zum romantischen Dinner zu zweit. In der Fahlburg, in der Wehrburg oder auf Schloss Katzenzungen erhält Ihre Einladung eine exklusive Note!

 

Malerisch eingebettet in die wellige Mittelgebirgslandschaft mit Obstgärten und Kastanienhainen liegen die Ortschaften Prissian und Tisens erhöht über dem Etschtal. Ritter und Grafen haben die klimatisch begünstigte Gegend schon immer geschätzt. Oberhalb von Nals, auf einem Felsvorsprung, scheint die trutzige Wehrburg mit ihrem mächtigen Bergfried noch heute den Zugang nach Prissian zu schützen. Unweit daneben liegt das würfelförmige Renaissanceschloss Castel Katzenzungen. Und am Dorfrand von Prissian spähen die Türmchen der Fahlburg über die Bäume des Schlossparks. Jeder der drei Prachtbauten kann den Rahmen für eine stilvolle Festlichkeit bilden. Darüber hinaus lassen sich auf der kleinen Hochebene Wanderungen zu stimmungsvollen Kraftorten unternehmen: etwa zu den Kirchlein St. Hippolyt oder St. Jakob in Grissian. Ein ebenfalls lohnender Spaziergang, mit dem Symbol der Erikablüte gekennzeichnet, führt den 5 km langen Erlebnisweg Vorbichl entlang, der in der Senke im Osten des Dorfes Prissian bei der Kläranlage beginnt (bis hierher 15 Minuten). Hinweistafeln erklären die Nutzung der Landschaft; eine Liegewiese bei einem romantischen Waldweiher, eine Aussichtsplattform, Tische und Bänke laden zur beschaulichen Rast ein. Beim Experimentieren an den verschiedenen Stationen lacht das kindliche Herz. In schöner Runde, vorbei am idyllischen St.-Christoph-Kirchlein, geht es wieder zum Ausgangspunkt zurück.

 

Sehens- und Wissenswertes

Der kastenartige Bau von Castel Katzenzungen, Prissian etwas vorgelagert, stammt aus dem Jahre 1244. An der Schlossmauer wächst die größte und älteste Rebe Europas. Aus der seltenen Traube „Versoaln“ wird ein spezieller weißer Schlosswein gekeltert. Führungen mit anschließender „Versoaln-Verkostung“ von Ostern bis Allerheiligen jeden Donnerstag um 16 Uhr. Raum für Großveranstaltungen/Hochzeiten; ein Haubenkoch kann organisiert werden; er sorgt für höchsten kulinarischen Genuss und ein eingespieltes Team für den reibungslosen Ablauf. Tel. 0473 927018, www.castel.katzenzungen.com

 

Ein Tisch für zwei

Fahlburg: Sie wurde um 1600 von den Grafen Brandis gekauft und zum luxuriösen Wohnschloss umgebaut. Das prachtvolle Mobiliar, die Kachelöfen und Deckenfresken (von Stefan Kessler) stammen aus der Zeit der Spätrenaissance. Die Hauskapelle ist für kirchliche Feiern, der Schlossgarten für den Empfang und Aperitif ideal. Das Schlossrestaurant ist von Montag bis Freitag ab 18 Uhr, sonntags bereits ab 12 Uhr geöffnet. Tel. 0473 920930, www.fahlburg.com

 

 

Diesen und weitere Wandertipps mit zusätzlich Kartenskizzen finden Sie in unten erwähntem Buch.

> Infos in kürze

Ausflug in burgenreiche Landschaft und einfache Wanderung auf Naturerlebnisweg.
1½ Stunden Gehzeit, kaum Höhenmeter.
Anfahrt: Von Nals sind es 4 km bergauf nach Prissian; erreichbar auch in einer längeren Anfahrt über Lana.