Mit Käse gefüllte heimische Weinblätter
(aus dem Weinviertel)

Foto: Edith Walzl

Mit Käse gefüllte heimische Weinblätter
(aus dem Weinviertel)

Die Weinblätter werden im Frühjahr, wenn sie jung sind und bevor die Winzer ihre Reben spritzen, geerntet. Man kocht Weinessig auf, gibt einige Senf- und Pfefferkörner dazu, legt die Weinblätter ein, nimmt alles sofort vom Feuer und füllt die Blätter ganz dicht in Schraubverschlussgläser. Obenauf kommt eine Schicht Olivenöl. Gläser so heiß wie möglich schließen.
Wer keine Möglichkeit hat, die Weinblätter selbst einzulegen, kauft fertige.

 

6 eingelegte Weinblätter
100 g heimischer Ziegenkäse, der zum Grillen geeignet ist (ersatzweise Halloumi)
20 ml Olivenöl
schwarzer Pfeffer aus der Mühle
evtl. Salz

 

Olivenöl in eine passende kleine Backform geben (die Weinblätter sollen dicht an dicht liegen). Jedes Weinblatt mit einem Stück Käse belegen, pfeffern, evtl. salzen (Halloumi ist meist salzig genug). Aus jedem Weinblatt ein kleines Paket falten, mit der Nahtstelle nach unten in die Backform setzen. Mit Öl bestreichen. Rohr auf 200 Grad vorheizen und 10 Minuten backen. Weinblätter als Appetithappen oder Teil einer gemischten Vorspeise reichen. Am besten schmecken sie noch warm.

Mit Käse gefüllte heimische Weinblätter
(aus dem Weinviertel)

Eva Rossmann

Mira kocht

Ein Mira-Valensky-Kochbuch

Das Kochbuch der Krimiautorin und ihrer Romanheldin Mira