> Galerie

Zur Übersicht ...

0 Artikel zu € 0,00 sind im Warenkorb

  • Dienstag, 19. März 2013, 19 Uhr
    Bozen, Galerie Prisma, Weggensteinstraße 12

    Ein Blick über die Klostermauern: Buchvorstellung "Im Namen der Liebe"

    Ein verdientes Denkmal für die Schwestern des Deutschen Ordens und eine Würdigung ihrer Arbeit wurde kürzlich in der Bozner Galerie Prisma vorgestellt: Der Fotoband „Im Namen der Liebe“ (Folio) von Elisabeth Hölzl und Jutta Telser portraitiert die Deutschordensschwestern in Südtirol einfühlsam und behutsam bei ihrer täglichen Arbeit und an ihren Wirkungsstätten. Es sei ein stilles, wertvolles Buch, so Landeshauptmann Luis Durnwalder, der gemeinsam mit Künstlerbund-Präsidentin Helga von Aufschnaiter, Pflegeheim-Direktor Sepp Haller und Folio-Verleger Hermann Gummerer den Band vorstellte. Schwester Reinhilde Platter, Provinzrat des Deutschen Ordens, gab zusammen mit der Fotografin Elisabeth Hölzl und der Autorin Jutta Telser Einblicke in die besondere Welt hinter den Klostermauern. Sie erzählten von der Lebensweise der Schwestern, von ihren vielfältigen Tätigkeiten in der Bildungs- und Erziehungsarbeit, von den geregelten Gebeten und der tiefen Spiritualität, aber auch von den Diensten, die sie den Pfarreien leisten, wie etwa die manuelle Herstellung der Hostien. So konnte das überaus zahlreich erschienene Publikum an diesem Abend symbolisch ebenfalls über die Schwelle des Klosters treten und einen Eindruck vom Leben der Ordensschwestern erlangen, die viel zu oft unbemerkt von der Gesellschaft wertvolle und unbezahlbare Arbeit leisten.


Der Folio Verlag präsentierte...
Elisabeth, Hölzl