Brigitte Trieb

Arbeiten / Works 2004–2013

Mit Texten von Heimo Kuchling, Katharina Moling und Ingrid Runggaldier

Hardcover
128 S., 23 x 31 cm, mit zahlr. Farbabb.

ISBN 978-3-85256-644-3

€ [D/A] 24,90 / € [I] 23,60

Lieferbar

in den Warenkorbok

Trieb, Brigitte Kunst Weiblichkeit Farbe Form Malerei zeitgenössisch Frauen


Farbintensive Bilder über die Weiblichkeit

Die bibliophil gestaltete Monografie bietet einen Überblick über das Schaffen von Brigitte Trieb von 2004–2013.
Mit kräftigen, überraschenden Farbkombinationen besticht die Malerei dieser Bildhauerin, deren Ausgangspunkt der Holzschnitt war. Das erkennt man in der klaren Formgebung ihrer Malerei.
Weiblichkeit ist das wiederkehrende Motiv in Triebs Bilderwelt – meist ist die Frau alleine dargestellt, entrückt von der Welt und doch zentral darin verankert. So entsteht eine traumhafte Aura, die in parallele Wirklichkeiten führt: voller Symbolik und selbstironisch durchsetzter Melancholie.
Der prächtige Bildband enthält einführende Texte von renommierten KunsttheoretikerInnen und WegbegleiterInnen.