Silvia Maria Grossmann

Objekte

Mit Texten von Christoph Braendle, Zsuzsanna Gahse, Walter Zschokke

Hardcover, 96 S., 23 x 27 cm

ISBN 978-3-85256-243-8

€ [D/A] 19,50 / € [I] 18,50

vergriffen

in den Warenkorbok

Grossmann, Sylvia Maria Bildende Kunst Schweiz Wien


Silvia Grossmann stellt ihre Skulpturen mitten in den Raum, und in diesen Skulpturen ist nochmals Raum, vorher gab es insgesamt nur einen Raum, jetzt gibt es zwei. Durch den neuen Innenraum innerhalb ihrer Objekte teilt sie das vorher Ungeteilte. Plötzlich ist von einem Innen und einem Außen die Rede.

Dieses Innen und Außen gehört zum Wesen ihrer Arbeiten, auch unabhängig vom inszenierten Ausstellungsraum. Es geht um die Innenseiten von Häusern, Baugerüsten, von menschlichen Körpern oder beispielsweise um die Innenseite von einem Boot, um die Innen- oder Außenseite einer Bühne, einer Szene, einer Bühnenszene, einen Bühnengeschichte. Außerdem kommen Schilder vor und Federn, wahrscheinlich auch Korsette bzw. Rüstungen und die Rippen selbst. Fleisch und Haut sind abgeräumt, darum sieht man von außen durch die Rippen hindurch in einen Innenraum hienein, in den Körper. Wären die Arbeiten Silvia Grossmans keine räumlichen Gebilde, kännte man sie auch Skizzen nennen. Oder Grundrisse. Vielleicht auch Röntgenbilder. Außer dem Raum spielen noch eine Reihe von absichtlichen Verwechslungen mit, Verwechslungsmöglichkeiten, die ihren Witz haben.

> Weitere Bücher der Autorin / des Autors

Räume zwischen Land, Wasser und Himmel
TransAlpin