Paul Thuile

Zeichnungen/Disegni

Hg. von der Galerie Thoman, Innsbruck
Text von Andreas Hapkemeyer (dt./ital.)

Hardcover, 96 S., 61 farbige Abb., 21 x 27,5 cm

ISBN 978-3-85256-217-9

€ (D/A) 25,00 / € (I) 23,60

Lieferbar

in den Warenkorbok

Zeichnung schauen Thuile, Paul Fotografie Copyright Südtirol


Paul Thuile – Chronist des Vergänglichen, poetischer Spurensucher, kühler Exeget des Vorgefundenen und dessen künstlerischer Interpret

Seine Arbeiten entstehen in Häusern und Räumen, die umgebaut oder abgerissen werden sollen. Paul Thuile zeichnet alte Türen und Fenster, Heizkörper und sanitäre Anlagen. Er skizziert die Ansichten direkt auf den Verputz – leicht verzerrt durch den geringen Abstand zur Fläche und die eingeschränkte Reichweite der Hand. Die Zeichnungen sind auf Vergänglichkeit angelegt; ihre Überlieferung vertraut Thuile dem Objektiv der Kamera an. Im vorliegenden Band ist der Zeichner Paul Thuile durch Fotografien präsent, die seine nicht mehr existenten Skizzen und ihr Umfeld abbilden. Bei den abgedruckten Arbeiten handelt es sich um eine Auswahl aus den nach Straßen benannten Serien von Bleistiftzeichnungen, die zwischen 1999 und 2002 entstanden.

> Weitere Bücher der Autorin / des Autors

Staatsstraße 21
Staatsstraße 21