Hrsg. von

Kunsthalle Wien

Robert Adrian X

Texte in Deutsch und Englisch

Franz. Broschur, 152 S., 21 x 25 cm, mit CD

ISBN 978-3-85256-212-4

€ [D/A] 30,50 / € [I] 28,80

vergriffen

in den Warenkorbok

Kunsthalle Wien mit CD


Zitate der klassischen Moderne, der Werbung und Medientechnologie in neuen, oft fließend-räumlichen Zusammenhängen, spielerisch, doppelbödig oder bedrohlich in ihrer Wirkung

Robert Adrian X „collagiert“ in seinen Objekten, Installationen und Bildern unter-schiedlichste kulturelle Codes. In seinen Telekommunikations- und Netzwerkarbeiten findet der Collage-Prozess mit und in den jeweiligen Medien statt. Die umfangreiche Monographie über den Künstler erscheint anlässlich der Ausstellung in der Kunsthalle Wien. Sie zeigt u. a. die Segelboote, die er in der Aktion „Highseas“ auf der Biennale von Venedig in die Lagune schwimmen ließ, seine „Modern-Art“-Objekte sowie „76 airplanes“, die erstmals auf der Biennale von Sydney zu sehen waren, oder die Installation „aurora borealis“, die in Montreal präsentiert wurde. Der Ansatz „Kunstwerk als Konstrukt“ rückt Robert Adrian X in die Nähe von Victor Burgin, Art & Language, John Stezaker, Douglas Huebler oder Robert Barry. -b_Robert Adrian X:_b- Geboren 1935 in Toronto; lebt seit 1972 in Wien. Er war mit seinen Installationen, Bildern, Skulpturen und Telekommunikations-projekten bei der Biennale in Venedig vertreten, bei der Biennale von Sydney sowie bei zahlreichen anderen internationalen Ausstellungen wie in Montreal, Vancouver, Seoul, New York oder Chicago. Er beschäftigt sich in Theorie und Praxis auch mit der Kunst in den neuen Kommunikationstechnologien.