Zoran Ferić

In der Einsamkeit nahe dem Meer

Aus dem Kroatischen von Klaus Detlef Olof

Reihe TransferBibliothek CXXXIII
Gebunden
375 S., 13,5 x 21 cm

ISBN 978-3-85256-719-8

€ [D/A/I] 22,–

Erstverkaufstag: 15. Juni 2017

in den Warenkorbok

Ferić, Zoran Roman Meer Liebe Sex Melancholie Einsamkeit Beziehungen Kroatien Transfer Bibliothek Balkan reisen Insel Sommer Mittelmeer


Obsession, Freud, Jukebox, Tito, Muschis ... ein wilder Roman über die Liebe.

Schön ist es, auf dem trockenen Seegras zu liegen, in der Einsamkeit nahe dem Meer. Die Geschichten handeln von der „Welt der Möwen“. „Möwen“ sind die dalmatinischen Jungs, die sich in den 1970ern und 1980ern als Frauenverführer versuchen. Hier die Jünglinge, die in der Kürze des heißen Sommers viele Eroberungen verzeichnen wollen, dort die liberalen, sonnenhungrigen Touristinnen aus Deutschland, Dänemark oder Holland, die auf der exotisch-kommunistischen Insel Rab nach Abenteuern gieren. Doch stets sind die flüchtigen, von sexuellem Verlangen aufgeheizten Begegnungen getränkt von schwerer Melancholie. Offen und bizarr erzählt der Roman von der Verletzlichkeit der menschlichen Seele.

> Pressestimmen zum buch

„Der beste lebende kroatische Schriftsteller.“

Deutschlandradio

„Dramaturgisch so gelassen wie kunstvoll.“

Süddeutsche Zeitung

„Zoran Feric gilt nicht nur als einer der wichtigsten Vertreter der modernen Literatur, sondern auch als ihre dark celebrity.“

Frankfurter Allgemeine Zeitung

> Weitere Bücher der Autorin / des Autors

Das Alter kam am 23. Mai gegen 11 Uhr
Die Kinder von Patras
Der Tod des Mädchens mit den Schwefelhölzchen