Zoran Ferić

Die Kinder von Patras

Roman

Aus dem Kroatischen von Klaus Detlef Olof

Gebunden mit Schutzumschlag, 171 S., 13,5 x 21 cm

ISBN 978-3-85256-343-5

€ [D/A] 19,50 / € [I] 18,50

Lieferbar

in den Warenkorbok

Roman Leidenschaft Kroatien Zagreb Eifersucht Biopolitik Ferić, Zoran schwarzer Humor Schiffsreise Beziehungen Krankheit Sex Transfer Bibliothek Balkan Liebe Alltag erotisch


Ein Roman über die Liebe, über pathologisches Missverstehen und ironische Selbstentblößung.

Der Blick in den Spiegel beim Eintritt in das Elternhaus holt Stanislav Bernstein, einen Gymnasiallehrer in mittleren Jahren, in seine Geschichte zurück. Auf Drängen seiner Frau Ines ziehen sie in dieses Haus am Zagreber Stadtrand, in das er nie mehr zurück wollte, und er stürzt in eine Krise – eine schleichende Krise, zusammengesetzt aus Indizien der Entfremdung und Selbstzweifel, der Eifersucht und neurotischen Unterstellung, der Lieblosigkeit und der Aufgeilung an der Behinderung anderer. Die Szenarien in Bernsteins Kopf verblassen in der realen Begegnung: Das Interesse an der Nachbarstochter im Rollstuhl hält ihrer Genesung nicht stand, die Liebe zu seiner Frau entflammt in ihrer Abwesenheit, der Besuch der Prostituierten wird zum delirierenden Abstieg in die Hölle. Am hartnäckigsten erweisen sich Abstoßung und Anziehung zwischen ihm und der 17-jährigen an Multipler Sklerose erkrankten Gymnasiastin Marina. Bei einer Klassenreise nach Griechenland arrangiert sie zielstrebig das Liebesmahl: Sex, Haschisch und Alkohol. Während die der Untreue verdächtigte Ehefrau zu Hause das Familienleben in neue Bahnen lenkt ...

> Pressestimmen zum buch

„Und so blickt man auf die Welt eines Autors, der Brutales und Rührendes mit unbeirrbarem Witz betrachtet.“

Die Zeit

„Zoran Feric haucht dem alten Thema des Seitensprungs ein faszinierend gespenstisches Leben ein.“

Neue Zürcher Zeitung

„Feric wühlt mit subtilem Genuss in den Wunden, wie schon in den Büchern davor.“

Falter

> Weitere Bücher der Autorin / des Autors

In der Einsamkeit nahe dem Meer
Das Alter kam am 23. Mai gegen 11 Uhr
Der Tod des Mädchens mit den Schwefelhölzchen