Zoran Ferić

Der Tod des Mädchens mit den Schwefelhölzchen

Roman

Hardcover mit Schutzumschlag, 208 S., 13,5 x 21 cm

ISBN 978-3-85256-233-9

€ (D/A) 19,50 / € (I) 18,50

Lieferbar

in den Warenkorbok

Roman Kroatien Zagreb lachen ermitteln Ferić, Zoran schwarzer Humor Aids Krimi Krankheit Transfer Bibliothek Balkan Dolce Vita Sex


Ein balkanisches Twin Peaks, ein Roman, in dem Angst und Paranoia mit Sex und Humor gewürzt sind.

Warum biegen sich Menschen bei Kinderbegräbnissen vor Lachen und was ist es, was den Tod einer Sechsjährigen auf einer kroatischen Insel mit dem Zusammenbruch der kommunistischen Imperien in Osteuropa in Verbindung bringt? Und was hat ein Schwefelhölzchen mit dem Tripper eines Zwitters zu tun? Die Chaostheorie verwandelt sich in eine diabolische Groteske: Alle kleinen und großen Krankheiten dieser kleinen Stadt verschmelzen zu einer alles umfassenden Paranoia, die einer allgemeinen Verunsicherung entspringt, dem Verlust jeglichen Rückhalts in Erinnerung, Geschichte und Moral. Nach den Erzählbänden Walt Disneys Mausefalle und Engel im Abseits, die vom Feuilleton euphorisch aufgenommen wurden, nun Ferics erster Roman: ein Kriminalroman mit Elementen des Horrors, ein Detektivroman, der sich dem Autor unter der Hand in ein existentielles Drama verwandelt und anschließend wieder zum Genre zurückfindet.

> Pressestimmen zum buch

„Zoran Feric gelingt das Kunststück, einen spannenden Krimi und gleichzeitig ein subtiles Porträt seines Landes zu schreiben, das sich zur Parabel über das Böse und die Liebe weitet.“

Frankfurter Allgemeine Zeitung

„Feric zeichnet die abstrusesten Normalitäten des Alltags auf; seine Erzählungen handeln von der schreienden Komik der menschlichen Tragödie.“

Die Zeit

„Feric trägt mit großer Sicherheit und unermüdlich die absurd-normalen Teile von Wirklichkeit zusammen.“

Frankfurter Allgemeine Zeitung

„Zoran Feric gehört zu den meist versprechenden kroatischen Schriftstellern der jüngeren Generation.“

Südwestrundfunk

> Weitere Bücher der Autorin / des Autors

In der Einsamkeit nahe dem Meer
Das Alter kam am 23. Mai gegen 11 Uhr
Die Kinder von Patras