Anonimo Triestino

Das Geheimnis

Roman

Aus dem Italienischen von Christa Pock und Peter Rosei.
Mit einem von Peter Rosei für diese Neuausgabe erweiterten Nachwort

Hardcover mit Schutzumschlag, 501 S., 13,5 x 21 cm

ISBN 978-3-85256-232-2

€ [D/A] 22,50 / € [I] 21,30

Lieferbar

in den Warenkorbok

Roman Liebe Triest Italien Sehnsucht Nähe Anonimo Triestino Held Leidenschaft k. u. k. Zeitgeschichte Transfer Bibliothek jüdisch


Ein Klassiker der Moderne, die den Individuumsbegriff radikal in den Vordergrund stellt. Die Geschichte einer obsessiven Liebe im Triest Italo Svevos und James Joyces in der Neuausgabe.

Eine der eigensinnigsten Liebesgeschichten des vergangenen Jahrhunderts ist dieser Bericht eines Kindes, später Schülers und schließlich Erwachsenen über seine schmerzliche Liebe zu einer Klassenkameradin, eine Liebe, die ständig ihr Leben sucht, zugleich aber nicht finden soll. Nach „Einigen Erinnerungen an meine Kindheit“ und einem „Vorspiel“ über die ersten Schuljahre gelangt Zevi, der Erzähler seiner verquälten Jahre, endlich bei ihr an: bei Bianca, die mit einem einzigen Blick aus dem Hintergrund des Klassenzimmers in sein Dasein tritt und künftig all sein Denken und Sinnen erfüllt. Zugleich entwirft Anonimo ein vielfarbiges Bild von Triest und seinen Menschen in den wechselvollen Jahren von 1908 bis 1927, zwischen k. u. k. Monarchie, Weltkrieg, italienischem Königreich und Faschismus.

> Pressestimmen zum buch

„Ein Werk außerhalb jeder Schriftstellerroutine.“

Frankfurter Allgemeine Zeitung

„Der Roman fasziniert durch die Intensität der Selbstbespiegelung des Erzählers.“

Die Presse

„Ein Zeugnis der Vergeblichkeit, das größte Bewunderung verdient.“

Tagesspiegel Berlin

„‚Das Geheimnis‘, von Christa Pock und Peter Rosei vorzüglich ins Deutsche übersetzt: So monoman die große Leidenschaft, von der es erzählt, auch sein mag, es ist doch die Fieberkurve der Epoche, die sich in ihr abzeichnet.“

Karl Markus Gauß, NZZ