Martin Kubaczek

Strömung

Erzählung

Hardcover mit Schutzumschlag, 175 S., 13,5 x 21 cm

ISBN 978-3-85256-162-2

€ [D/A] 18,00 / € [I] 17,00

vergriffen

in den Warenkorbok

Roman Wien Donau Kubaczek, Martin Erinnerung Kindheit Österreich Transfer Bibliothek


„Strömung“ erzählt eine Kindheit in den 60er Jahren am Stadtrand Wiens – ein Buch voller intensiver sinnlicher Eindrücke.

Winddurchblasene Flussebenen, wilde Landschaft, Flut und Brände: das sind die Erinnerungsbilder einer Kindheit und Jugend, deren Unschuld mit dem Selbstmord des Freundes von Toni Löw, dem Ich-Erzähler, endet. Ein Ende. Wie das Ende des Gartens unter der Autobahn, das Ende der großen Steppe am Fluss, der Tod des Herrn Hollmann und der Frau Huber.
Tausende Kilometer entfernt versucht der Erzähler ein neues Leben in Japan und scheitert. Es ist kein Schlusspunkt, keine Rückkehr. Es ist ein Aufbruch – ins Ungewisse.

> Pressestimmen zum buch

„Selten ist das Glück des Gewöhnlichen so eindringlich beschworen worden wie in dieser Fuge, die aus lauter Glücksmomenten, Glückswahrnehmungen besteht.“

Karl-Markus Gauß, Neue Zürcher Zeitung

„Eine stimmungsvolle und gelassene Erzählung, die eine Sogwirkung entfaltet [...] Das Faszinierende an Martin Kubaczeks Erzählung besteht in der gelassenen Erzählhaltung.“

Buchkultur

„Kubaczek überrascht mit einer präzisen, in ihrer Verknappung rhythmisch-sinnlichen Prosa.“

Die Presse, Spectrum

> Weitere Bücher der Autorin / des Autors

Die Knie meiner Mutter und mein Vater im Krieg
Sorge. Ein Traum
Amerika
Hotel Fantasie
Somei