Luis Stefan Stecher

Blättert der Wind im Stundenbuch

Neue Sonette

Reihe TransferBibliothek CXXXVI

Gebunden
144 S., 13,5 x 21 cm

ISBN 978-3-85256-729-7

€ [D/A/I] 22,–

Erstverkaufstag: 30. Mai 2017

in den Warenkorbok

Stecher, Luis Stefan Sonette Lyrik poetisch Leben Alter Liebe Gedicht Menschenbilder


Ein Buch der Fragen an das Leben: über Liebe, Älterwerden, Wissen, Glauben – zum 80. Geburtstag.

Dieses moderne Stundenbuch enthält die Summe des gleichermaßen kontemplativen wie geselligen Geistes Luis Stefan Stecher. Die Sonette fragen in zwölf den Monaten eines Jahrs folgenden Kapiteln, wo wir Menschen im Allgemeinen und das Ich in seiner Kleinheit stehen. Und sie pendeln in einer Suchbewegung zwischen der Vermutung und dem Anerkennen von etwas Größerem. Die Heiterkeit und die Leichtigkeit in der Beschreibung eines intimen Augenblicks mit der Geliebten, der Familie oder den Freunden brechen die Ernsthaftigkeit des philosophischen Gestus immer wieder auf. Stechers Sonette kreisen – im Inhalt spielerisch, aber formal streng – um das Sehen, das Altern, die Spannung zwischen Modernem und Bewährtem, zwischen Wissenschaft und Fühlen, kurz um Menschliches, Allzumenschliches.

> Weitere Bücher der Autorin / des Autors

Vorübergehend Bild, zu ebner Erde wohnend
Korrnrliadr
Annähernd fern
Plauser Totentanz / Danza macabra