Luis Stefan Stecher

Korrnrliadr

Gedichte in Vintschger Mundart

Transfer Bibliothek XCV

Gebunden mit Schutzumschlag, mit Audio-CD, 184 S., 13,5 x 21 cm

ISBN 978-3-85256-502-6

€ [D/A] 22,50 / € [I] 21,30

Lieferbar

in den Warenkorbok

Stecher, Luis Stefan Südtirol Vinschgau Gedicht Mundart Zeichnung Nähe Transfer Bibliothek mit CD zweisprachig


Die „Korrnrliadr“ sind beste moderne Literatur und zugleich ins Tiroler Volksliedgut eingegangen.

Die Erstausgabe von Stechers „Korrnrliadr“ 1978 brach die damalige Enge der Tiroler Literaturlandschaft auf ganz eigentümliche Weise auf. Die melodiösen Dialektgedichte, die ohne Vorläufer in der bis dahin weitgehend heimattümelnden Dialektliteratur waren, sprachen von einer Minderheit des Vinschgaus, deren Ehrenkodex Normen durchbrach: den „Korrnern“ (Karrenziehern), einem fahrenden Volk, das die Freiheit und die Liebe liebte, umhergetrieben war und doch beseelt von einer Sehnsucht und einer intimen Kenntnis seines Herkunftslandstrichs.
So wurden die „Korrnrliadr“ auch bei einfachen Leuten zur Chiffre für Literatur und bleiben als beste Südtiroler Dichtung der Nachkriegszeit bestehen, etwa neben der Literatur von Franz Tumler, N. C. Kaser und Joseph Zoderer.

Die Neuausgabe mit hochdeutscher Interlinearversion und einer vom Autor besprochenen Audio-CD ist erweitert um einen neuen Teil mit 43 bisher unveröffentlichten „Korrnrliadrn“.

> Weitere Bücher der Autorin / des Autors

Blättert der Wind im Stundenbuch
Vorübergehend Bild, zu ebner Erde wohnend
Annähernd fern
Plauser Totentanz / Danza macabra