Ippolito Nievo

Ippolito Nievo

Ippolito Nievo, geboren 1831 in Padua, gestorben 1861 bei einem Schiffsunglück. Sohn eines Beamten und der Adeligen Adele Marin. Jurastudium in Padua, dann u. a. Journalist. 1865 Gerichtsprozess wegen der Erzählung L‘Avvocatino. 1855 begann er sein Meisterwerk Le confessioni d’un italiano, das 1867 postum erschien. Ab 1859 nahm er am Zweiten Italienischen Unabhängigkeitskrieg teil und gehörte an der Seite Garibaldis zum berühmten „Zug der Tausend“.

> Bücher der Autorin / des Autors

Am Ufer des Varmo